Über den Getreideverein

Der Bremer Verein wurde im Jahre 1895 von hanseatischen Kaufleuten gegründet, nachdem bereits im Jahre 1682 die erste lokale Börse eingerichtet worden war. Diese lange Tradition ist Verpflichtung für unsere heutige und zukünftige Arbeit für unsere Mitglieder – und mit ihnen. Der Verein betreut zurzeit über 50 Mitgliedsfirmen in Deutschland, aber auch im europäischen Ausland; mehr als 100 Firmen im In- und Ausland greifen gerne auf Ratschläge und Informationen des Vereins zurück.

Die Mitglieder

Unsere Mitglieder setzen sich aus Im- und Exporteuren, Getreidemühlen, Kraftfutterwerken, Spediteuren, Lagerei- und Umschlagsbetrieben, Maklern, Kontrollgesellschaften, Untersuchungslaboren und Banken zusammen. Zweimal jährlich veranstaltet der Bremer Verein Börsen, die regelmäßig von 150 Personen im Frühjahr und von über 400 Personen im Oktober besucht werden und sich großer Beliebtheit bei in- und ausländischen Gästen erfreuen.

Die Schwerpunktaufgaben

  • Interessenvertretung der Mitgliedsfirmen gegenüber der Kommission in Brüssel, den Ministerien in Berlin, Bonn und den jeweiligen Bundesländern sowie der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung durch unsere Mitarbeit in diversen Ausschüssen.
  • Unterstützung und Beratung bei Im- und Exportfragen und in relevanten Fragen der Kontraktabwicklung sowie Beratung bei fachthematischen Fragen.

Einmal im Monat erstellt der Bremer Verein ein Rundschreiben, das an die Mitglieder und verschiedene Behörden verschickt wird, mit Informationen über:

  • Anstehende Veränderungen im Marktordnungsrecht
  • Erstattungs- und Zollentwicklungen
  • Im-und Exportstatistiken (Welt / EU / Deutschland)
  • Markt- und Preisentwicklungen im Euro-Raum
  • Versorgungsbilanzen
  • Änderungen im Futtermittelrecht
  • Warenterminbörsen
  • Verschiedenes aus dem Agrarmarkt

Der Bremer Verein ist Mitglied im Bundesverband der Agrargewerblichen Wirtschaft (BVA), Berlin.

Notierungen:

Seit 1999 ist der Bremer Verein auch Träger der Bremer Getreide- und Futtermittelbörse, die seither nicht mehr als amtliche Börse arbeitet. Es werden jetzt monatliche nichtamtliche Notierungen für den Raum Südoldenburg / Weser¬-Ems herausgegeben.

Mitgliedschaften:

Die Bremer Börse ist Mitglied der Europäischen Warenbörse in Straßburg sowie der Arbeitsgemeinschaft der deutschen Getreide- und Produktenbörsen, die für die branchenbezogenen Einheitsbedingungen im deutschen Getreidehandel – als Basis für Warengeschäfte – in Europa verantwortlich ist. Verschiedene Börsen betreiben für kontraktliche Auseinandersetzungen ein Schiedsgericht.

Vorstand:

Vorstand

Vorsitzender: Henry Curtius, Eurograin GmbH, Bremen

Stellvertreter: Thomas Bielefeld, J. MÜLLER Weser GmbH & Co. KG, Brake

Weitere Vorstandsmitglieder

Hella Otten, Nord LB, Bremen

Alfred Reisewitz, AGRAVIS Raiffeisen AG, Hannover

Karen Schiele, Gustav Schiele Import-Export, Bremen

Geschäftsführung

Friedrich Oldekopf und Manfred Perrey